Sprachzertifikate und Nachweise

Eine Sprache neu zu erlernen oder noch besser darin zu werden, macht einfach Spaß! Für Schule, Studium und Beruf kann es zusätzlich wertvoll sein, ein international anerkanntes Zertifikat über die eigenen Fortschritte zu erhalten. Deswegen arbeiten wir bei Mondus nach dem europaweit führenden Europäischen Qualitätsstandard, dem Referenzrahmen CEFR/GER und sind außerdem ein zertifiziertes telc-Prüfungsinstitut.

Was ist der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen CEFR/GER?

Der „Common European Framework of Reference for Languages“ oder „Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen“, kurz CEFR bzw. GER, wurde vom Europarat erarbeitet und wird vom Rat der Europäischen Union als Standard zur Evaluierung der Sprachkompetenz empfohlen. Mit den Stufen des CEFR/GER können Sie und andere Ihre Sprachkenntnisse sehr gut einschätzen und Ihre Fortschritte verfolgen. Ihr persönliches Sprachlevel macht sich auch gut in Ihrem Lebenslauf.

Die einzelnen Stufen werden, kurz zusammengefasst, folgendermaßen angegeben:

    • A1: Anfänger mit leichten Vorkenntnissen
    • A2: Fortgeschrittene
    • B1: Fortgeschrittene mit guten Kenntnissen
    • B2: Fortgeschrittene mit sehr guten Kenntnissen
    • C1: Professionelle Nutzung der Sprache
    • C2: Muttersprachliches Niveau

Eine ausführliche Tabelle finden Sie hier.

Was ist telc?

telc steht für „The European Language Certificates“, übersetzt: Europäische Sprachzertifikate. telc bietet Sprachprüfungen in zehn verschiedenen Sprachen, die z.B. zum Abschluss eines Sprachkurses abgelegt werden können. Zu den Sprachen gehören: Englisch, Deutsch, Türkisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Portugiesisch, Polnisch und Arabisch. 

Als zertifizierter telc-Partner dürfen wir bei Mondus telc-Prüfungen abnehmen, die als standardisierte Sprachprüfungen in ganz Europa anerkannt werden. Ein telc-Zertifikat bescheinigt Ihnen ganz offiziell Ihre Sprachkompetenz, die nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen CEFR/GER eingestuft wird.